Buchtipp: Falsche Vampire & Fliegende Hunde

„Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ – Die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse von Martin Straube hat sich Ende letzten Jahres noch kurz vor Weihnachten in die Regale der (Online-)Buchhandlungen geschlichen. Im Sommer 2015 gab es HIER auf Nachtgeflatter auch schon einmal eine Leseprobe vor der Veröffentlichung. Nun macht es seit mehr als einem halben Jahr die Runde und hat bereits viele gute Resonanzen gebracht. Deshalb möchte ich es euch hier noch einmal genauer vorstellen und einen kleinen Überblick geben, was das Buch so alles kann.

Begeisterung wecken

Man könnte sagen dazu wurde es geschrieben. „Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ ist kein reines Sachbuch. Das ist ganz wichtig, weil man nämlich im Inhaltsverzeichnis vergeblich nach trockenen Kapitelüberschriften wie: Lebensweise, Nahrung, Artteil suchen wird. Stattdessen spornen Titel wie „Zuhause abhängen“, „Zwischen Tisch und Bett“ und „Nachbar Fledermaus“ zum reinschnuppern an. Und tatsächlich könnte man auch von hier aus zu einem beliebigen Kapitel springen, um sich dort über das jeweilige Thema zu informieren. Spannender wird es aber, wenn man vorne anfängt.

„Erste Schritte“

Tatsächlich behandelt das Buch nämlich mehr als nur die Biologie der Fledermäuse. Die steht zwar ganz klar im Vordergrund, aber den roten Faden bilden Geschichten von Begegnungen und Erlebnissen mit Fledermäusen aus Sicht des Autors Martin Straube. Der hat für „Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ Geschichten aus vielen Jahren Fledermausarbeit zusammengetragen. Viele der Schauplätze sind dabei in Deutschland angesiedelt, einige aber auch in exotischeren Gefilden, wie Borneo, Indien, Südamerika und Afrika. Diese Geschichten erzählen von spannenden Anpassungen und Phänomenen in der Fledermauswelt, immer gespickt mit faszinierenden Sachinformationen.

 Geheimnisvolle nächtliche Jäger unterhaltsam entschlüsselt

Das Buch bedient ein Genre, das auf Deutsch gar keinen richtigen Namen hat. Man spricht es deswegen auch bei uns mit dem englischen Namen „Nature Writing“ an, obwohl wir aber durchaus immer mehr Vertreter dieser Stilrichtung in Deutschland finden können. Texte dieser Literaturgattung können unterschiedliche Formen annehmen. Im Fall von „Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ ist es vor allem die Verbindung fundierten Fachwissens mit persönlichen Erfahrungen und die unterhaltsame Erzählweise, die das Buch für dieses Genre qualifizieren. Dadurch gibt das Buch auf der einen Seite dem interessierten Laien eine umfassende Einführung in das Thema Fledermäuse. Auf der anderen Seite überrascht es aber auch solche, die sich schon länger mit Fledermäusen beschäftigen, mit einer ganz anderen Herangehensweise, als man es von sonstigen Publikationen in deutscher Sprache gewöhnt ist. Der unterhaltsame Schreibstil des Autors erzeugt eine Leichtigkeit, die mich in wenigen Tagen durch das ganze Buch getragen hat.

Fazit

Falsche Vampire & Fliegende HundeWer ein Nachschlagewerk über hemische Fledermäuse sucht, wird wahrscheinlich eher ein anderes Buch wählen. Es gibt eine große Bandbreite an Sachbüchern in deutscher Sprache, von denen die meisten als Nachschlagewerk besser geeignet sind. Wer hierzu gerne eine Empfehlung hätte, kann sich gerne bei mir melden. „Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ ist dagegen eher etwas für Liebhaber, oder solche, die es noch werden wollen. Durch den Mix aus Sachinformation und Unterhaltung/Erzählung eignet sich das Buch super auch als Bett- oder Frühstückslektüre. Oder für ein paar gemütliche Minuten im Lesesessel. Auf jeden Fall nichts, was man nur im Büro auf dem Tisch liegen hat. Dadurch ist es, finde ich, für knapp 20€ auch ein tolles Geschenk für Fledermausbegeisterte, oder solche die begeistert werden sollen (ich habe auch schon drei Exemplare verschenkt).

Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn ihr hier auch eure Meinung zu dem Buch teilt. Falls ihr „Falsche Vampire & Fliegende Hunde“ gelesen habt, schreibt doch einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag und erzählt mir wie es euch gefallen hat und vielleicht auch, ob ihr die Beschreibung für passend haltet.

Für alle die, die das Buch noch nicht haben, hier ist der Link zu Amazon 😉

Kommentar verfassen