Kurzmitteilung: Erneute Sichtung der Mango-Diebe

Gestern erreichte uns eine Meldung, dass die Mango-Diebe aus Nachbars Garten (Nachtgeflatter berichtete) nach gut vier Wochen von einem Gast des Hilton-Hotel in Colombo erneut gesichtet wurden. Offensichtlich gastieren auch die geflügelten Fruchtliebhaber auf dem Gelände der Luxusherberge. Ein Kameramann vor Ort war in der Lage ein Foto zu schießen. Eine eindeutige Identifikation ist allerdings nicht möglich, da die vermeintlichen Täter stets darauf bedacht schienen ihre Gesichter im Schatten zu halten.

War der Grund dafür die sengende Hitze? Dann entspräche die Handlung dem typischen Verhalten indischer Riesenflughunde, die sich tagsüber in ihren Schlafbäumen vor der Sonne im Schatten der Blätter verstecken. Häufig sieht man sie auch, wie sie sich dabei mit den Flügeln Luft zufächeln. Oder kann man diese Medienscheu vielleicht auch als indirektes Schuldgeständnis werten? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

DSC_8850
Langfinger in der Sicherheit dünner Äste und schwindelnder Höhe

Kommentar verfassen